Geschichte des Jugendorchesters

2017-05-20 006

Im Herbst 2002 fassten einige zukunftsorientierte und mutige Mötzer Musikanten die Entscheidung ein Jugendorchester zu gründen. Zu damaliger Zeit war die Musikkapelle Mötz einer der ersten und wenigen in unserem Musikbezirk, die sich zu diesem Schritt entschloss.
Mit Carmen Bachlechner war auch bald eine motivierte Leiterin für das Jugendblasorchester gefunden.
Anfänglich umfasste das Jugendorchester gerade einmal zehn JungmusikantInnen. Doch dies sollte sich bald ändern. Carmen verstand es bestens die Jungen für das Musizieren zu begeistern und bereits nach wenigen Jahren war ein Mitgliederstand von rund 35 JungmusikantInnen aufgebaut. Viele talentierte JungmusikantInnen wurden in die Musikkapelle eingegliedert und sind bis zum heutigen Tag aktiv dabei.
Neben den jährlichen Auftritten bei den Frühjahrs- und Expositurkonzerten der Musikschule nahm das Jugendblasorchester auch zweimal beim Jugendorchesterwettbewerb teil. In den Jahren 2007 und 2010 gelang es ihnen dabei respektable Erfolge in der Stufe DJ einzufahren.

Nach zehnjähriger Tätigkeit übergab Carmen ihre Agenda an ihre damalige Stellvertreterin Carolin Hillen, die das Jugendorchester ganz im Sinne von Carmen und der Musikkapelle weiterführte.

2012 übernahm schließlich Roland Hutter die Leitung des Jugendblasorchesters Mötz. Unter ihm wurden vor allem die ganz Jungen in das Orchester aufgenommen.

Seit Oktober 2013 leitet Raphael Krug das Jugendorchester Mötz. Er legt besonderen Wert auf das gemeinsame Musizieren und die Kameradschaft unter den JungmusikantInnen.